Camel Coat: 3 Gründe, warum wir unbedingt in einen investieren sollten

3 Gründe, warum es sich lohnt in einen Camel Coat zu investieren

Im Herbst und Winter ist er nicht mehr aus unserer Garderobe wegzudenken: Der Camel Coat – unser zeitloses ayen Amy Modell findest du hier. Er überzeugt durch schlichte Eleganz und lässt uns stets stilvoll in der kalten Jahreszeit aussehen.

Gerade in der Modewelt lohnt es sich in hochwertige, aber zeitlose Klassiker zu investieren und so auf einen bewussten Konsum zu achten. Der perfekte Wollmantel in dem man sich über Jahre hinweg wohl, selbstbewusst und stilsicher fühlt, ist dabei eine besonders gute Wahl. Der Mix aus klassischem und modernem Design zeichnet den Mantel aus und die camelfarbene Wolle und Kaschmir halten dich warm.

Was genau den Camel Coat zum perfekten Begleiter durch den Herbst macht und warum er auch in deinem Kleiderschrank nicht fehlen sollte? Hier sind sie die Top 3 Gründe, warum es sich lohnt in einen hochwertigen Camel Coat zu investieren:

1. Ein Camel Coat ist sehr gut kombinierbar

Der Camel Coat ist ein wahrer Fashion Allrounder und kann im Winter zu nahezu jedem deiner Outfits kombiniert werden. Du kannst monochrome Looks, wie All Black Outfits, durch den Mantel aufpeppen und einen Farbakzent setzen. Oder aber du bindest den Mantel gezielt in die Farbpalette deines Looks ein, um ihn weicher und harmonischer zu gestalten. Der neutrale Farbton schließt sich Jahr für Jahr in deine Wintergarderobe ein und macht den Mantel zu einem Kleidungsstück, der jahrelang Freude bereitet.

Die Kombination aus dem elegant wirkenden Farbton Camel und dem zeitlosen Mantelschnitt mit überschnittenen Schultern lässt deine Outfits besonders hochwertig wirken. Besonders gut zur Geltung kommt der Mantel in Kombination mit einem Midi-Rock und Strickpullover oder auch zu einer Paperbag Hose und Bluse.

2. Ein Camel Coat wärmt und ist weich, trägt aber nicht auf

Auch in der kalten Jahreszeit wünschen wir uns modische Kleidungsstücke, aber dennoch sollten sie auch gut wärmen und praktisch sein. Der Camel Coat vereint beides und ist daher der perfekte Begleiter durch den Herbst und auch Winter! Der Wollmantel ist mit einem Kaschmiranteil angereichert, was ihn sehr weich macht und für ein angenehmes Tragegefühl sorgt. Die natürlichen Materialien speichern unsere Körperwärme, regulieren die Temperatur und halten uns so auch bei sehr niedrigen Temperaturen warm. Im Gegensatz zu anderen Winterjacken, wie beispielsweise Daunenjacken, trägt der Camel Coat jedoch nicht auf. Der Mantel ist lang und schmal geschnitten, was optisch streckt und betont durch den integrierten Gürtel die Taille. So wird auch den winterlichsten Outfits Form verliehen.

Tipp: Falls der Mantel im Winter bei sehr niedrigen Temperaturen doch mal nicht ausreichend ist, kannst du ihn ideal in Layering Looks einbinden, die durch die Vielzahl an Schichten wärmer sind. Außerdem bietet es sich an, eine längere Strickweste unter den Camel Coat zu ziehen, die vor allem am Oberkörper zusätzlich wärmt, sich jedoch nicht abzeichnet oder die Ärmel zu eng werden lässt.

3. Du investierst in einen Klassiker!

Der Camel-Ton, die Verarbeitung der Nähte, der Kragen und das Revers, der ideale Sitz, die Taschen und der Gürtel: Um den perfekten Mantel zu kreieren, kommt es auf unendlich viele Details an. Die hochwertigen und kostspieligen Materialien, Wolle und Kaschmir, sorgen zusätzlich dafür, dass ein Camel Coat kein Schnäppchen ist.

Warum es sich lohnt in ihn zu investieren? Weil er seit 40 Jahren nicht mehr aus den Herbst-/Winterkollektionen der Modebranche wegzudenken ist und in seinem zeitlos-schönen Design jedes Jahr zurück kommt.

Mit ayen genau einen solchen langlebigen Klassiker für euch zu schaffen, in den sich die Investition lohnt, war uns ein großes Anliegen. Der Mantel wurde aus hochwertiger Virgin Wool mit Kaschmiranteil in Portugal gefertigt. Für einen oversized Look empfehlen wir dir den Mantel eine Nummer größer zu bestellen.

Das Tolle an Klassikern: Sie kommen wirklich niemals aus der Mode und sind so raffiniert gemacht, dass man sich auch nicht an ihnen sattsieht.

BANÚ SIZING GUIDE

Size chart: Emma Dress

(all measurements are listed in centimetres)

Size  A = length B = breast C = chest D = hips
34 ca. 119 ca. 40 ca. 34 ca. 47
36 ca. 119 ca. 43 ca. 35 ca. 48
38 ca. 121 ca. 46 ca. 36 ca. 49
40 ca. 121 ca. 48 ca. 38 ca. 50